Hauptsponsor 2015

www.chep.de

Aussteller / Logopartner

Facts & Figures

mehr Informationen und Bestellung im EHI Online-Shop

Trends in der Handelslogistik 2014
Ergebnisse einer gemeinsamen Umfrage von EHI und Fraunhofer IML im deutschsprachigen Handel

 
Zu handelsdaten.de

handelsdaten.de
Das Statistik- &
Studienportal zum Handel

Termin vormerken

Log 2015
17.03.2015 - 18.03.2015
iCalendar (.ics) Google Calendar

Referenten 2015

 
Peter Adamczyk

Peter Adamczyk, Chep Deutschland, Commercial Director

 
Marco Atzberger

Marco Atzberger, EHI Retail Institute, Köln, Mitglied der Geschäftsleitung

 
Christiane Auffermann

Christiane Auffermann, Fraunhofer Institut IML, Abteilung Verpackungs- und Handelslogistik

 
Matthias Bähr

Matthias Bähr, Rewe Group, Köln, Geschäftsleitung Logistik Vollsortiment National

 
Dr. Ing. Nektarios Bakakis

Dr. Ing. Nektarios Bakakis, Knauber Freizeit GmbH & Co. KG, Bonn, Geschäftsführer

 
Hilka Bergmann

Hilka Bergmann, EHI Retail Institute, Köln, Leiterin Forschungsbereich Verpackung

 
Jan Brinkman

Jan Brinkman, MUSIC STORE Professional GmbH, Köln, Geschäftsleitung Bereich Logistik

 
Marcus Curtius

Marcus Curtius, J. E. Schum GmbH & Co. KG, Würzburg, Bereichsleiter Logistik

 
Kai Derda

Kai Derda, Chep Deutschland, Director Retail Service & Asset Control

 
Annika Fichtner

Annika Fichtner, Henkel AG & Co. KGaA, Düsseldorf, Junior Supply Chain Planner

 
Jens Geisler

Jens Geisler, Hellmann Worldwide Logistics GmbH & Co. KG, Duisburg, Leitung Direct Load

 
Werner Hortig

Werner Hortig, s.Oliver Bernd Freier GmbH & Co. KG, Rottendorf, Director Supply Chain Management (DCD & Logistics)

 
Peter Kaleck

Peter Kaleck, Metro Logistics Germany GmbH, Düsseldorf, Senior Department Manager

 
Peter Keymer

Peter Keymer, MUSIC STORE Professional GmbH, Köln

 
Gerhard Krauth

Gerhard Krauth, Peter Hahn GmbH, Winterbach, Head of Logistics

 
Dr. Stefan Kurrle

Dr. Stefan Kurrle, Fiege Logistik Holding Stiftung & Co. KG, Greven, Vorstandssprecher

 
Dr. Volker Lange

Dr. Volker Lange, Fraunhofer IML, Dortmund, Ressortleiter Verpackungs- und Handelslogistik

 
Roland Leitz

Roland Leitz, Adler Modemärkte AG, Haibach, Bereichsleiter IT/Orga

 
Prof. Dr. Helmut Merkel

Prof. Dr. Helmut Merkel, Prologue Asia Pacific Ltd., Kowloon (HK)

 
N. N.

N. N., Villeroy & Boch, Mettlach

 
Dr. Thomas Ogilvie

Dr. Thomas Ogilvie, DHL Vertriebs GmbH, Bonn, Senior Vice President Product Management

 
Helge Reimers

Helge Reimers, Globus SB-Warenhaus Holding, St. Wendel, Leiter Supply Chain Management

 
Gerhard Schemm

Gerhard Schemm, Nestlé Schöller GmbH, Nürnberg, Supply Chain Manager

 
Patrick Schönemann

Patrick Schönemann, Google Germany GmbH, Head of Geo Sales DACH & Nordics, Hamburg

 
Uwe Schulz

Uwe Schulz, WDR 2, Köln, Moderator

 
Uwe Schulz

Uwe Schulz, WDR 2, Köln, Moderator

 
Thomas Schwachenwalde

Thomas Schwachenwalde, KODi Diskontläden GmbH, Bereichsleiter eCommerce

 
Dr. Stefan Seiss

Dr. Stefan Seiss, Coca-Cola Erfrischungsgetränke AG, Berlin, Vorstand Supply Chain

 
Lars Siebel

Lars Siebel, Edeka AG, Hamburg, Geschäftsbereichsleitung Großhandel Logistik

 
Christian Stangl

Christian Stangl, LIDL Stiftung & Co. KG, Neckarsulm, Geschäftsführer Einkauf International

 
Saskia Treeck

Saskia Treeck, Intersnack Knabber-Gebäck GmbH & Co. KG, Bereichsleiterin Logistik, Köln

 
Patricia van Haaren

Patricia van Haaren, Unilever Supply Chain Company AG, Hamburg, Distribution Director D-A-CH

 
Prof. Dr. Karl-Heinz Wehking

Prof. Dr. Karl-Heinz Wehking, Institut für Förder- und Lagertechnik, Universität Stuttgart, Institutsleiter

 
Oliver Wittig

Oliver Wittig, Henkel AG & Co. KGaA, Düsseldorf, Head of Logistics DE/CH

Anmeldung

 
Mobile Anmeldung

Mobile Anmeldung
Sie können sich komfortabel mit Ihrem Smartphone anmelden.

Organisation

Horst Rüter

Durchführung
Horst Rüter
T: +49 221 57993-28
E: seminare(at)ehi.org

 
Gitta Weirauch

Durchführung
Gitta Weirauch 
T: +49 221 94714-537
E: Weirauch(at)gs1-germany.de

Log 2015 Handelslogistik Kongress

Dynamische Handelslogistik
Vor dem Hintergrund internationaler Krisen und der zunehmenden Bedeutung eines vereinigten Europas muss sich der Handel auch in Zukunft mit Themen wie Verschärfung der Verkehrssituation, Nachhaltigkeit oder der ansteigende Bedeutung des Onlinehandels auseinandersetzen.

Zum Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit müssen innovative Distributionsverfahren und neue Technologien in einem vergleichsweise kurzen Zeitraum ausgetestet und in einen flächendeckenden, kosteneffizienten Einsatz überführt werden. Die Vielzahl sich verändernder Rahmenbedingungen fordert von den Beteiligten der Wertschöpfungskette ein zügiges Handeln. Steigende Kundenanforderungen und die zunehmende Relevanz des E-Commerce erhöht die Komplexität der logistischen Prozesse. Eine verbesserte Prozesseffizienz verspricht sich der Handel durch die verstärkte Automatisierung logistischer Abläufe. Damit wird einem zentralen Treiber für Innovationen in der Logistik bereits in Teilen Rechnung getragen. Die demographische Entwicklung stellt die Branche nicht nur vor die Herausforderung des Fachkräftemangels, sondern auch vor steigende Anforderungen an die Arbeitsplatzbedingungen. Neben ökonomischen und sozialen Aspekten, stellt die weitere Reduktion der Umweltbelastungen und damit eine ökologische Ausrichtung logistischer Prozesse eine Zukunftsherausforderung dar.

Bereits zum 21. Mal zeigt die Log 2015, wie sich national und international agierende Unternehmen den Herausforderungen der Handelslogistik stellen.

 

Impressionen 2014

 

Dies ist nur eine kleine Auswahl von Bildern. Alle Fotos vom diesjährigen Kongress und aus den letzten Jahren finden Sie hier.

 
Ziele
  • Anhand zahlreicher Praxisbeispiele erhalten Sie Anregungen und Lösungsvorschläge zur Umsetzung künftiger Strategien sowie zum Einsatz innovativer Technologien in der Handelslogistik.
  • Studienergebnisse und Kennzahlen liefern umfassende Hintergrundinformationen zum Status quo der Handelslogistik und sind eine wichtige Entscheidungsgrundlage.
Teilnehmer
  • Entscheider aus dem Bereich Logistik in Handel und
    Industrie sowie deren Dienstleistungs-Partner