29. Handelslogistik Kongress

29. und 30. März 2023

Handelslogistik: Herausforderungen – Chancen – Zukunft

Das Programm der Log 2023 hält wieder spannende Vorträge zu allen relevanten Themen aus dem Bereich der Handelslogistik für Sie bereit. Zahlreiche Vorträge vermitteln einen Überblick über die derzeit wichtigsten Strategien, Trends und Innovationen in der Handelslogistik und für die Logistik im eigenen Unternehmen. Eine Vielzahl von interessanten Fach-Sessions zu den Themen IT und neue Technologien, Nachhaltigkeit und Mobilität sowie Infrastrukturen in der Logistik und dem Bereich Verpackung runden das Programm ab.

Seien Sie gespannt – wir freuen uns auf Sie.

Mittwoch, 29. März 2023

Tag 1

Mi., 29.03.2023

Tag 2

Do., 30.03.2023

  10:00

Begrüßung und Moderation

Thomas Fell
Geschäftsführer,
GS1 Germany
Michael Gerling
Geschäftsführer,
EHI Retail Institute
Prof. Dr.-Ing. Thomas Wimmer
Vorsitzender des Vorstands, Bundesvereinigung Logistik (BVL)

 10:15

Impuls Marktforschung

Felix Muxel
Vorstand Retail, Gruppe Nymphenburg Consult AG, München

 10:45

Logistik heute – Herausforderungen als Arbeitgeber

Martin Andersen
Country Director MEU,
Amazon Logistics

11:15 – 11:45  Coffee-Break and Networking

 11:45

Paneldiskussion


 12:15

„Alles für den König oder die Königin?“ – 5 zentrale Thesen zur Zukunft der Handelslogistik

Wir stehen am Anfang einer neuen Ära, in der leistungsfähige Logistiknetzwerke mehr denn je ein wesentlichen „Enabler“ erfolgreicher Handelsgeschäfte sind. Zukünftig geht es verstärkt darum, das Spannungsfeld zwischen den immens steigenden Service- und Nachhaltigkeitserwartungen und dem weiter zunehmendem Kostendruck zu beherrschen. Anhand von 5 Thesen werden die zentralen Handlungsfelder für die Zukunft der Handelslogistik beleuchtet, kritisch reflektiert und „auf den Punkt“ gebracht.

Prof. Dr. Christoph Tripp
Professor für Distributions- und Handelslogistik, Technische Hochschule Nürnberg

 12:35

Impuls Handel

N.N.

 12:55

Der Beitrag der Lean & Green Initiative zur CHEP Nachhaltigkeitsstrategie

Die nachhaltigen und kollaborativen Maßnahmen der lokalen Lean & Green Initiative als wichtiger Beitrag auf dem Weg zu einer konzernweiten regenerativen Supply Chain.

Michael Weber
Director Supply Chain,
CHEP Deutschland GmbH

  13:10

Verleihung der Lean and Green Awards und Stars


13:20 – 14:20  Lunch and Networking

Log-Breakout-Sessions

Breakout 1

IT & neue Technolologie

14:20 Uhr – 15:50 Uhr

14:20

Moderation

Stefanie Müller
Managerin Cloud4Log,
GS1 Germany

14:25

Impuls Partner

N.N.
ecosio InterCom GmbH

14:45

Die Digitale Vorgangsakte: End-to-End Digitalisierung im Claimmanagement

Jens Wiegert
Product Owner Digitale Vorgangsakte, Markant Services International GmbH

15:05

Impuls 30 Jahre EDI/EAN

Michael Moise
Data & Process Management | Lead ECR/EDI Management,
Nestlé Deutschland AG

15:25

Schneller als das Internet – der Einzelhandel. Ermöglicht in Göttingen, durch einen automatisierten Microhub

Micro Hubs sind kleinere Lager- und Verteilungszentren, die in städtischen Gebieten platziert sind, um die aktuell kostenintensive und ineffiziente Letzte Meile neu zu strukturieren und Einzelhändler in die innerstädtische Logistik einbinden können. Sie reduzieren das innerstädtische Verkehrsaufkommen, nutzen kurze Wege durch intelligent geplante Routen und ermöglichen kostengünstigen und blitzschnellen Versand vor Ort. Der Schlüssel für die Wirtschaftlichkeit ist Automatisierungstechnik und das zeigen wir am Beispiel eines Micro Hubs in Göttingen.

Theresa Gröninger
Head of Sales & Marketing,
cellumation GmbH
Felix Dossmann
Chief Fox|CEO,
Grünfuchs Logistik GmbH

15:45

Wrap-up

Breakout 2

Nachhaltigkeit & Mobilität

14:20 Uhr – 15:50 Uhr

14:20

Moderation

N.N.

14:25

Nachhaltigkeit durch Transparenz in der Lieferkette: Das LkSG konform & automatisiert umgesetzt

Das Lieferkettengesetz ist in Kraft getreten! Damit sind über 4.000 Unternehmen in Deutschland mit der praktischen Umsetzung konfrontiert und das LkSG ist nur der erste Schritt für eine menschenrechts- & umweltschutz-konformen globalen Lieferkette, da auch auf EU-Ebene bereits konkrete weitreichende Direktiven vorliegen (CSRD/CSDD). Die Gründerpreis-Gewinner osapiens ermöglichen Transparenz in der Lieferkette mit der Technologie-Plattform osapiens HUB. Die LkSG-spezifische Lösung osapiens HUB – supplier os ist rechtskonform, automatisiert & einfach und löst anhand von 7 Schlüsselmodulen (Risikoanalyse, Lieferantenscreening, …) bereits für namenhafte deutsche Unternehmen die Umsetzung des Gesetzes. Durch eine LkSG-Umfrage in Kooperation mit dem BMZ und der engen Zusammenarbeit mit spezialisierten Rechtsanwälten & Verbänden ist osapiens stets mit den LkSG-Herausforderungen vertraut und unterstützt anhand der neuesten BAFA-Handreichungen und der Entwicklungen auf EU-Ebene mit einer praktisch umsetzbaren Software-Lösung für mehr wirtschaftliche Nachhaltigkeit durch Transparenz in der Lieferkette. 

Pricilla Weixler
Customer Success Manager,
osapiens Services GmbH

14:45

Unser Anspruch - Emissionsfreie Seefracht bis 2040

Wie die Zusammenarbeit in einer Initiative den Weg zur dekarbonisierten Seefracht möglich macht.

Sina-Maria Schoenlein
Projektmanagerin Logistik & Nachhaltigkeit, Tchibo GmbH

15:05

Impuls Handel

N.N.

15:25

Impuls Partner

N.N.
Miebach Consulting GmbH

15:45

Wrap-up

15:50 – 16:20  Coffee-Break and Networking

Start-up-Pitch
der Log 2023

16:20 Uhr – 16:50 Uhr

Sie sind ein Start-up mit Bezug zur Handelslogistik und möchten sich auf der Log 2023 dem Publikum präsentieren? Bewerben Sie sich zwischen dem 15. Januar und 28. Februar 2023 unter www.bvl.de/log/call-for-start-ups für einen zweiminütigen Speakerslot beim Start-up-Pitch im Hauptprogramm der Log 2023 am 29. März. Eine Jury aus Vertretern von GS1, EHI und BVL bestimmt nach Ende der Bewerbungsfrist die Finalisten. Alle Finalisten erhalten zudem ein Freiticket für die gesamte Log 2023. Am Ende des Start-up-Pitch wird durch das Publikum ein Sieger gevotet, der einen 15-minütigen Vortragsslot im Hauptprogramm des 2. Veranstaltungstags der Log gewinnt.

MODERATION
Boris Felgendreher
Gründer, Agentur +umami,
Host BVL Podcast

Site-Seminar/Workshop: Herausforderungen der Omnichannel-Logistik – Best Practices im Konsumgüterhandel

16:20 Uhr – 18-:00 Uhr

Eine gesonderte Anmeldung kann nur am ersten Veranstaltungstag vor Ort erfolgen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Handelslogistik-Systeme müssen das Gleichgewicht zwischen Effizienz und anspruchsvollen Kunden im Front- und Backend neu definieren! Kanalunabhängiges Shopping-Verhalten gewinnt zunehmend an Bedeutung, da Kunden entlang ihrer Customer Journey zwischen den unterschiedlichen Vertriebskanälen wechseln. Für Hersteller und Händler bedeutet dies, dass sie auch logistisch „fit“ für den Omnichannel-Handel werden müssen, indem die Anforderungen von Absatzkanälen und Logistik bestmöglich austariert werden.
Der Workshop liefert Antworten auf die Frage, wie sich die Logistikabwicklung im Front- und im Backend verändern muss, um den Service- und Kostenzielen gerecht zu werden. Neben Omnichannel-Services spielen dabei vor allem lager- und transportbezogene Separations- und Integrationsstrategien eine zentrale Rolle. Informieren Sie sich zu den aktuellen Trends im Omnichannel-Handel und lernen Sie anhand von Best Practices, welche Möglichkeiten sich daraus für Ihr Unternehmen ergeben.

Prof. Dr. Christoph Tripp
Professor für Distributions- und Handelslogistik, Technische Hochschule Nürnberg

  16:50

Resiliente und Nachhaltige Supply Chain

Wie können Sie die Supply Chain Resilienter und Nachhaltiger machen? Wir zeigen Ihnen Beispiele und Lösungsansätze, die sich im Krisenalltag bewährt haben und die Supply Chain Resilienter und Nachhaltiger machten. Was haben wir im Migros einem der grössten Detailhändler der Schweiz realisiert um leere Regale zu vermeiden und die Versorgung der Bevölkerung jederzeit sicherstellen zu können.

Thomas Wunderli
Leiter IT & Digitalisierung und Stv. Leiter Sicherheit & Verkehr, Migros

 17:10

Prognose der Warenbewegungen der Lieferanten und Händler zur Unterstützung gemeinsamer Prozesse

Anke Schmidt
Geschäftsleitung Internationaler Handel und Einkaufsorganisation,
Dirk Rossmann GmbH
Reiner Sailer
Lead Service Owner B2B-Integration,
Markant Services International GmbH
Michael Raab
Head of Customer Operations,
Beiersdorf AG

  17:30

Impuls Handel

N.N.

17:50   Wrap-up Log Tag 1

18:00   Get-together im Ausstellerforum

19:00   Log Community Night

im Radisson blu Cologne

Sie haben Anregungen zum Programm
oder möchten selbst einmal als Speaker ein Thema vorstellen?
Melden Sie sich bei uns, wir freuen uns jederzeit über Ihre Ideen!

Andreas Kruse
Director Business Development Logistik und Verpackung
+49 221 57993-703
kruse@ehi.org
Niklas Stanislawski
Projektmanager Handelslogistik
+49 221 57993-887
stanislawski@ehi.org
Anne Suhling
Senior Projektmanagerin
+49 421 173 84 25
suhling@bvl.de
Matthias Haubenreißer
Senior Manager Competence Center Supply Chain Management