26. Handelslogistik Kongress 2020

18. + 19. August 2020, Köln

Folgende Maßnahmen zum Schutz aller Teilnehmer und Beteiligten werden getroffen:

Technische, organisatorische und persönliche Maßnahmen für Kongresse

Veranstalter haben – gerade während der Corona-Pandemie – eine wichtige Funktion zum Schutz der Fachkongress¬teilnehmer. Dementsprechend haben wir auf Grundlage einer fachkundig und ortsspezifisch durchgeführten Gefährdungsbeurteilung die erforderlichen Maßnahmen festgelegt und werden diese wie folgt umsetzen (Auflistung der getroffenen Schutzmaßnahmen zur persönlichen Risikoeinschätzung):

1. Allgemeine Hygienemaßnahmen

  • Einlass- / Zutrittssteuerung zu allen öffentlichen Bereichen
  • Kapazitätsplanung mit maximal-festgelegter Teilnehmerzahl, um in allen Bereichen die derzeit gültige Abstandsregelung von 1,5 m zu gewährleisten
  • Erstellung und Einhaltung eines Reinigungs- und Desinfektionsplanes
  • Erhöhte und dokumentierte Frequenz der Reinigungs- und Desinfektionsmaßnahmen der Handkontaktflächen
  • Zusätzliches Ordnungspersonal zur Gewährleistung und Einhaltung der Hygienemaßnahmen inkl. Hygienebeauftragten zur Überwachung

2. Technische Maßnahmen

  • Behördliche genehmigte Bestuhlungs- sowie Flächenpläne unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen
  • Wegeleitung unter Berücksichtigung der Abstandsanforderungen sowie Zugangsregelung der Aufenthalts-, Bewegungs- sowie Sonderflächen
  • Plexiglas-Trennvorrichtungen / -aufsteller an Punkten wie Informationsdesk, Garderobe sowie Catering-Bereichen
  • Zusätzliche Aufsteller mit generellen Hygieneempfehlungen und Abstandshinweisen
  • Desinfektionsstelen an allen neuralgischen Punkten sowie zusätzlich in den Sanitäranlagen
  • Regelmäßige Belüftung aller Bereiche mit Frischluft

3. Organisatorische Maßnahmen

  • Akkreditierung durch Online-Anmeldung und Erhalt der ID/Teilnehmer-Badges mit persönlichem QR-Code vor Ort (QR-Code dient nur zum Check-In)
  • Auf die Garderobe ist nach Möglichkeit zu verzichten
  • Hautoberflächentemperaturmessung bei Einlass durch Wärmebildkamera (Keine Speicherung der Daten)
  • Alle Maßnahmen im Rahmen der Teilnehmerdatenverarbeitung zur Einhaltung erfolgen im Rahmen der Vorgaben in der Corona-Schutz-Verordnung und im Sinne der DSGVO
  • Einweisung der Teilnehmer in die vorgenommenen Maßnahmen und Verhaltensempfehlung durch Moderation während der Veranstaltung
  • Ausstellerverhalten – Hier gilt der 1,5 m Sicherheitsabstand; keine händische Übergabe von Auslagen und regelmäßige Desinfektion der Oberflächen
  • Unterweisung und Überprüfung der einzuhaltenden Maßnahmen aller Gewerke, vor, während und nach der Veranstaltung
  • Kontaktloser Zugang zu allen öffentlichen Bereichen
  • Bestuhlungsplan und Wegeleitung unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen
  • Cateringkonzept angepasst an aktuelle Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen
  • Einkleben von Sicherheitsabständen (wo erforderlich)

4. Persönliche Maßnahmen

  • Das Eintragen in ausgelegte Listen bei Sitzplatzwahl ist zwingend erforderlich
  • In den Pausen ist jeglicher Verzehr von Speisen und Getränken nur am festen Sitzplatz gestattet
  • Mund-Nasenschutz Pflicht – außer am Sitzplatz
  • Mindestabstand von 1,5 m ist einzuhalten, außer am Sitzplatz
  • Erhöhte Handhygiene

5. Zutritt zur Veranstaltung

  • Ein Zutritt zur Veranstaltung kann NICHT gewährt werden, wer eines oder mehrerer Symptome von COVID19 aufweist (Husten, Fieber, Kopfschmerzen, allgemeine Schwäche, Durchfall, Geruchs- oder Geschmacksstörung)
  • Bitte beachten Sie, dass kein Zutritt gewährt werden kann, wenn Sie aus einem aktuellen Risikogebiet innerhalb Deutschlands anreisen oder sich in den letzten 14 Tagen in einem Risikogebiet im Ausland aufgehalten haben
  • Verweis auf Coronaeinreiseverordnung des Landes NRW, gültig ab dem 03. Oktober 2020